Du hast dein Laufziel schon klar vor Augen, aber dir fehlt noch das richtige Schuhwerk dafür? Wir erklären dir, welche Laufschuh-Typen es gibt und welcher Schuh wirklich zu dir passt.

Möchtest du einen Marathon laufen, querfeldein durchs Gelände preschen oder einfach nur trainieren? Was du auch vor hast – für jeden Läufertyp und Einsatzzweck gibt’s den passenden Laufschuh. Gar nicht so einfach, sich in diesem Angebots-Dschungel einen Überblick zu verschaffen. Wir stellen die wichtigsten Arten von Laufschuhen vor und helfen dir, das richtige Paar für deine Laufziele zu finden. Denn in den richtigen Schuhen zu laufen, bedeutet, seine Performance zu verbessern und langfristig Verletzungen vorzubeugen.

Der Neutralschuh
Die Neutralschuhe haben in letzter Zeit stark an Popularität gewonnen, da sie heute viel stabiler sind als noch vor ein paar Jahren. Neutralschuhe sind bequem zu laufen, brillieren in der Regel durch eine starke Dämpfung und kommen ohne Pronationsstütze aus. Ihr Schaft und ihre Sohle geben dem Fuß beim Laufen zwar eine gewisse Führung, dennoch sind die Neutralschuhe leichter als stark gestützte Modelle. Dank seiner guten Dämpfung ist dieser Laufschuh-Typ der perfekte Trainingspartner für Läufe auf harten Untergründen wie Pflaster oder Asphalt. Übrigens: Beim Obermaterial wird hier gerne zu atmungsaktivem Mesh gegriffen.

Wer sollte in Neutralschuhen laufen? Dieses Modell ist für Läufer geeignet, die maximale Dämpfung wollen und keine Probleme beim Abrollen oder Gelenks-Fehlstellungen haben. Der Fokus liegt beim Neutralschuh auf Freizeit und Trainingsläufen – ob kurze oder lange Distanz spielt dabei keine Rolle.

Der Stabilschuh
Stabilschuhe bieten auf langen Strecken viel Komfort und zeichnen sich durch einen steiferen Schaft für mehr Halt im Schuh sowie durch eine gute Dämpfung, die die Muskulatur langsamer ermüden lässt, aus. Außerdem verfügen Stabilschuhe meist über eine Pronationsstütze am Innenrand des Schuhs, die ein zu starkes Einknicken des Fußes nach innen verhindert. Dieser Laufschuh-Typ verhilft dir in erster Linie zu einem komfortablen Run – neue Lauf-Bestzeiten zu erreichen, steht beim Stabilschuh nicht im Mittelpunkt.

Wer sollte in Stabilschuhen laufen? So genannte „starke Überpronierer“. Meist haben sie ein schwaches Fußgewölbe, wodurch das Bein nach dem Aufprall des Fußes stark nach innen knickt. Ob du zur Überpronation neigst, kannst du anhand eines Selbsttests herausfinden: auf ein Bein stellen und in die Knie gehen. Wenn sich das Knie nach innen bewegt, deutet das auf Überpronation hin. Ob man dann einen Stabilschuh braucht, hängt von der Pronations-Stärke ab und gehört überprüft – in unseren Karstadt Sportrs Filialen kannst du das mithilfe der Laufbandanalyse direkt vor Ort testen lassen.

Du suchst nach dem perfekten Laufschuh?

Bei der Wahl des richtigen Schuhs geht es um dich, deinen Fuß und deinen einzigartigen Laufstil. Die optimale Passform und die richtige Unterstützung sind daher ein Muss! Laufschuhspezialist ASICS weiß das – und unterstützt dich bei deiner Suche nach dem idealen Paar.

Mit dem ASICS GEL-CUMULUS™ 21 Performance-Straßenlaufschuh läufst du weiter, als du es für möglich gehalten hast. Dieser Schuh wurde entwickelt, um deinen Füßen über lange Strecken Dämpfung und Halt zu geben. Die FLYTEFOAM™ Propel-Technologie sorgt für hervorragende Rückfederung und Energie. Und jetzt wartet dieser Performance-Laufschuh mit einem neuen lebendigen Design auf dich, um dich zu inspirieren, deinen inneren Läufer zu entfesseln und ihn glänzen zu lassen. Die Kombination aus GEL™-Technologie im Rück- und Vorfußbereich sorgt für eine besonders starke Stoßabsorption, die viele andere Schuhe nicht bieten. Die GUIDANCE LINE™-Technologie unterstützt deinen natürlichen Schritt und die interne Fersenkappe gibt deinem Fuß Halt, egal wie weit du läufst.

Interessiert? Dann schau dir den neuen Asics Performance-Schuh in deiner Karstadt Sports Filiale oder in unserem Online Shop an und überzeug dich selbst!