Dass man Diamanten nur im Dunkel der Erde findet, kann man so nicht stehenlassen. Im hinteren Ötztal auf über 1.900 Metern Seehöhe glänzt nämlich Obergurgl-Hochgurgl, der Diamant der Alpen, bereits aus der Ferne hell und deutlich! Den Namenszusatz hat die Skiregion nicht ohne Grund „umgehängt“ bekommen, schließlich zählt die Destination zu den schneesichersten Gebieten im gesamten Alpenraum – und bietet Skivergnügen von Mitte November bis Ende April. Aber nicht nur deshalb kann Obergurgl-Hochgurgl mit „Top Quality Skiing“ punkten. Wir nehmen euch in diesem Beitrag mit auf die Piste und verraten, was man während eines Skitags im höchstgelegenen Kirchdorf Europas nicht verpassen sollte!

Raus aus den Hausschuhen und rein ins Skivergnügen!

Wer in Obergurgl-Hochgurgl Urlaub macht, der darf sich über kurze Wege freuen – zumindest was die Distanz vom Hoteleingang bis zur Skipiste betrifft. Ein Großteil der hochwertigen Hotels (in Obergurgl-Hochgurgl gibt es 22 Vier-Sterne und zwei Fünf-Sterne Häuser) und Beherbergungsbetriebe liegen nämlich direkt an der Piste. Entsprechend lautet das Motto: Raus aus den Hausschuhen und rein ins Skivergnügen! Mit den kurzen Wegen hat es sich dann aber rasch erledigt, denn im Diamant der Alpen gilt es 110 Pistenkilometer zu entdecken. Dank 24 moderner Liftanlagen (mit einer Förderleistung von bis zu 40.000 Personen pro Stunde) muss man sich um Wartezeiten oder Gedränge keine Sorgen machen und kann die weitläufigen und breiten Pisten, die zwischen einer Seehöhe von 3.080 m und 1.800 m liegen, entspannt genießen. Die perfekte Infrastruktur und die Schneesicherheit werden auch von den beiden Slalom-Spezialisten Fritz Dopfer (DE) und Dave Ryding (GB) geschätzt, die hier ein perfektes Trainingsumfeld vorfinden, um sich auf die harten Aufgaben des Skiweltcups vorzubereiten.

Ein Diamant mit vielen Ecken & Kanten

Wie schaut nun der perfekte Skitag in Obergugl-Hochgurgl aus? Das hängt wohl auch von den persönlichen Präferenzen ab. Aber eines ist gewiss: Der Diamant der Alpen bietet für jede Wintersportlerin und jeden Wintersportler das passende Programm. Wer im Tiefschnee abseits der Pisten zuhause ist, der findet in Obergurgl-Hochgurgl ein wahres Freeride-Eldorado vor. Und so treffen sich auch alljährlich die besten Freeride-Skifahrer und -snowboarder im hinteren Ötztal zum 4* OPEN FACES Freeride Contest. Spaß für die ganze Familie verspricht die Funslope in Hochgurgl. In Obergurgl kann gar von einem ganzen Berg voller Spaß gesprochen werden: Am Funmountain Obergurgl gibt es neben einer neuen flowigen Funcross-Strecke auch die Audi quattro funslope. Freestyle-Fans finden im Familypark und im neuen Snowpark, der von der weiblichen Shape-Crew in Schuss gehalten wird, ihren perfekten Action-Spielplatz.

obergurgl-hochgurgl

Kulinarik & Wissen im Doppelpack

Wer den Skitag etwas entspannter und gediegener verbringen möchte, dem sei die Hohe Mut Alm auf 2.670 m ans Herz gelegt. Das Hochplateau bietet nicht nur einen atemberaubenden Blick auf die Gletscherwelt des hinteren Ötztals, sondern beheimatet mit der Hohe Mut Alm auch ein Alpenrestaurant auf kulinarisch höchstem Niveau. Wer einkehrt, sollte auch einen Blick ins Untergeschoss der Alm werfen: Seit der Wintersaison 2017/2018 gibt es hier nämlich einen neuen „Naturpark Ötztal Infopoint“, welcher den Besuchern die Schwerpunktthemen Gletscher, Klima und hochalpine Forschung auf spielerische und multimediale Art und Weise näher bringt – quasi ein Einkehrschwung mit Bildung.

obergurgl-hochgurgl

Hoch hinaus in Hochgurgl

Ortswechsel nach Hochgurgl: Dank der 3,6 km langen „Topexpress Gurgl“-Einseilumlaufbahn ist dieser auch in 15 Minuten locker geschafft. Wer hoch hinaus will, der sollte die 360-Grad-Panorama-Bar „Top Mountain Star“ auf dem Wurmkogel (Foto unten, 3.080 m) auf keinen Fall verpassen. Und wird dafür mit einem hochkarätigen Ausblick in ganz besonderem Ambiente belohnt. Am besten genießt man diesen entspannt bei einer Tasse Kaffee oder einem der köstlichen Snacks. Vom 6. bis 10. März 2018 verwandelt sich die Panorama-Bar (wie auch andere ausgewählte Locations im Skigebiet) in eine Party-Location, wenn der Nassau Beach Club für sein 2. Gastspiel nach Obergurgl-Hochgurgl kommt – und den Gästen mit LIVE DJ-Sound und Ibiza-Feeling einheizt.

obergurgl-hochgurgl

Mit Vollgas in den „Top Mountain Crosspoint“

Beenden möchten wir unsere Tour durch das Skigebiet an einem weiteren architektonischen Highlight, dem sogenannten „Top Mountain Crosspoint“ in Hochgurgl. Das 2016 eröffnete multifunktionale Gebäude (das einer Schneewechte nachempfunden wurde) beheimatet neben der Mautstation der Timmelsjoch Hochalpenstraße, einem Bedienungsrestaurant und einer Seilbahnstation ebenfalls Europas höchstgelegenes Motorradmuseum. Auf einer Ausstellungsfläche von über 3.000 qm finden sich an die 230 historischen Zweiräder – darunter auch das älteste Motorrad überhaupt, eine Maschine aus dem Jahre 1896! Nicht nur im Motorradmuseum schafft es Obergurgl-Hochgurgl, Tradition und Moderne perfekt miteinander zu verbinden. In diesem Sinne: Viel Spaß auf und abseits der Pisten im Diamant der Alpen …

obergurgl-hochgurgl