„Eislaufen auf dem Schlossplatz ist für Karlsruher so romantisch wie für New Yorker im Central Park.“

Wo erleben Hobbysportler im Karlsruher Winter Action? Michaela Anderer zieht es zum Skifahren an den Feldberg oder nach Gstaad bzw. Saanenmöser – dort finden sich schöne Abfahrten für jeden. Die sportliche Journalistin saust auch gerne in Schlittschuhen übers Eis, meistens in Waldbronn in der Eislaufhalle oder auf dem See in der Günther-Klotz-Anlage. Und Joggen in der Kälte? Klar! Besonders mag sie die verschneiten Landschaften im Oberwald. Anderer kennt sich bestens aus – schließlich arbeitet die Freelancerin für diverse Karlsruher Medien sowie für das Portal abseits-ka.de, schreibt Berichte über den großen KSC, über kleine Vereine oder die lebendige Freizeitsportszene. Ob Fußball, Basketball oder Frisbee – als gebürtiger Karlsruherin sind ihr fast alle Sportstätten vertraut. Auch neue Trends hat sie im Blick. Wo kann man eigentlich in Karlsruhe Fitness-Boxen ausprobieren? Einfach umblättern, dann weißt du es! Worauf sich die Journalistin selbst am meisten im Winter freut? Das hat auch mit Sport zu tun, logo: Bei einer Schneeballschlacht geht es schließlich um Beinarbeit und darum, Bälle treffsicher zu versenken.

Laufanalyse

Joggen über frisch zugeschneite Waldwege, herrlich! Und damit der Spaß am Laufen nicht vergeht, bevor er begonnen hat, sollte man darauf achten, dass man auch in die richtigen Sneaker schlüpft. Sonst gibt es nur Ärger mit Druckstellen oder Blasen. Auch von älteren Modellen sollte man sich irgendwann trennen – Schuhe verlieren nach etwa 600 Kilometern 50 Prozent ihrer Dämpfung. Und welcher Schuh passt am besten zu genau meinem Fuß? Für diese Frage gibt es heute Laufexperten in Laufabteilungen, zum Beispiel bei Karstadt Sports. Meistens sind die Verkäufer selbst passionierte Läufer. Erst wird Breite und Länge, Ballenumfang oder Höhe des Spanns gemessen. Dann geht es erst barfuß, später mit einem Laufschuh aufs Band. Per Videoanalyse wird unter die Sohlen geschaut, um die Druckverteilung auszuloten. Voilà – der Laufschuh bekommt Formen. Und ganz nebenbei bekommt man noch Tipps für den besten Anfängerpfad, schon mal um die Rheininsel gejoggt?

Weitere Infos zu Laufschuhen: www.karstadtsports.de

Laufen im Winter
© Thinkstock

Parklauf

Wer behauptet, dass sich im Karlsruher Sport-Club alles ums Fußballspielen dreht, liegt falsch. Auch Läufer kommen auf ihre Kosten; ein Highlight ist der jährliche KSC-Schlossparklauf am 12. November. Auf der 3,3 Kilometer langen Rundstrecke mit Start am Wildparkstadion durch den Hardtwald zum Karlsruher Schloss und wieder zurück, können sich sowohl Anfänger als auch Laufprofis messen. Die Leichtathletik- und Fitness-Sport-Abteilung des KSC bietet nicht nur die Möglichkeit, einzeln zu laufen, sondern auch als Staffel sowie als Mannschaft. Für den Nachwuchs gibt es übrigens den Bambinilauf über 300 Meter oder Jugend- und Schülerläufe.

Weitere Infos: www.ksc.de

Feldberg-Cup

Vom 2. bis zum 4. Februar 2018 einen Weltcup erleben? Dafür müssen die Karlsruher noch nicht einmal ex-tra freinehmen. Der 1.493 Meter hohe Feldberg liegt ja praktisch direkt vor der Haustür, dort startet der Wettbewerb für Snowboardcrosser. Für alle, die selbst fahren wollen, gibt es diesen Winter einen anderen Clou: vergünstigte Liftkarten für das Skigebiet im Schwarzwald, und zwar im Karlsruher Haus. Karstadt Sports und der Liftverbund Feldberg haben sich für diese Aktion zusammengetan. Mit den Karten können Alpin-Liebhaber 14 Liftanlagen nutzen und 16 bestens präparierte Abfahrten ausprobieren – von anfängertauglich bis zur FIS-Weltcup-Strecke. Der Kartenverkauf dafür startet am 11. November!

Weitere Infos: www.liftverbund-feldberg.de

Skischuh-Check

Die Hinterwaldabfahrt vom Grafenmatt nach Todtnau ist über neun Kilometer lang – perfekt für Genießer. Ärgerlich nur, wenn dabei ein schmerzender Skischuh die Entspannung ausbremst. Dabei gibt es heute perfekte Methoden, Skischuhe anzupassen – das ist längst nicht mehr nur ein Service für Profis! Nach der ersten Probe des Lieblingsstücks, zum Beispiel bei Karstadt Sports, werden Druckstellen mit Pads gekennzeichnet, dann kommt der Innenschuh in eine Art Mini-Backofen, wo er auf ca. 60 Grad erwärmt wird. Steigt man danach in den Skischuh, passt sich die Form beim Abkühlen exakt dem Fuß an. Danach wird der Außenschuh angepasst. Seine harte Schale wird bis zu 120 Grad erhitzt. Druckstellen sind dann wirklich passé.

Weitere Infos zu Skischuhen: www.karstadtsports.de

Rodeln
@ Getty

Skilanglauf

Während eine Action-Sportart nach der anderen die Pisten erobert, ob Ski-Kiten oder Snowtuben, ist Skilanglauf immer noch das Stiefkind im Wintersport. Und manche wünschen sich insgeheim auch, dass das so bleibt und die Sportart nicht etwa vom Slow-Trend gekapert wird. Die verschneiten Loipen für sich alleine zu haben ist schließlich Luxus pur. Und gelenkschonend, muskelstärkend, optimal für das Herz-Kreislauf-System und perfekt für die Ausdauer ist das Laufen auch noch. Ein Geheimtipp für eine schöne Strecke gefällig? Die Profis aus dem Karlsruher Haus schwärmen von den Loipen in Kaltenbronn. Dort, zwischen den Naturschutzgebieten der Hochmoore um den Wildsee und die Hohlohseen, gleitet man entspannt durch riesige Wälder. Wer Glück hat, sieht auch Wildtiere. Ein Dauerbrenner ist das Loipennetz im Nordschwarzwald entlang der Schwarzwaldhochstraße, nur ca. 45 Fahrtminuten von Karlsruhe entfernt. Das Gebiet rund um die Alm Seibleseckle gilt deutschlandweit als eines der schönsten Gebiete und ist dementsprechend bekannt und beliebt. Lust auf eine erste Fahrt bekommen? Karstadt Sports hat alles, was man dazu braucht: von Langlaufskiern bis zu Hip-Bags mit Trinkflaschenhalterung oder Stirnlampen für Touren in der Dämmerung. Dazu gibt es Tricks, wie Anfänger starten sollten, und Tipps für Insider-Strecken sowieso.

Weitere Infos: www.infozentrum-kaltenbronn.de/loipenbericht
www.schwarzwaldhochstrasse.de
www.seibelseckle.de/Winter

Faszien-Training

Das Bindegewebe verjüngen? Das verspricht der Fitness-Trend Faszien-Training – er konzentriert sich mit ganz speziellen Übungen auf das kollagene Bindegewebsnetzwerk, genannt Faszien, das Knochen, Muskeln, Sehnen und Organe verbindet. Die Bewegungen sind ein schöner Mix aus Yoga, östlichen Kampfkünsten sowie federnden Bewegungen aus der Gymnastik. Auch über Tanzen, Gummitwist oder ein paar lautlose Hüpfer freuen sich die Faszien. Das macht sie elastischer und löst Verspannungen, die von Überlastung oder zu viel Stubenhockerei herrühren. Und wo kann man die Faszien nun am besten ins Schwingen bringen? Zum Beispiel im Fit-In über der Karlsruher Karstadt Sports-Filiale. Damit die anderen Muskeln sich nicht vernachlässigt fühlen, kann man dort auch breiter ausgerichtet trainieren. Auswahl gibt es genug, etwa Kurse in Rückengymnastik, Yoga oder dem Verteidigungssport Krav Maga. Auch Spinningfreunde kommen auf ihre Kosten. Und das richtige Outfit und die besten Trainingsutensilien dafür? Schöne Fitness-Schuhe, Shirts oder Taschen, genauso wie Sportuhren oder Trinkflaschen gibt es gleich im Erdgeschoss bei Karstadt Sports.

Weitere Infos: www.fit-in.de

Fitness und Springen
© Thinkstock

Fitness-Boxen

Boxer schlagen nicht nur zu, sie sind durch und durch fit. Kein Wunder, dass der Sport angesagt ist. Harte, starke Kerle, die sich gegenseitig die Rippen brechen und nur mit blauem Auge aus dem Ring steigen? Dieses Image hat sich gewandelt. Denn längst haben auch die Studios das Boxen für sich entdeckt. Beim Trainieren am Sandsack, Boxball oder auf die Pratzen beim Trainingspartner wird der ganze Körper gefordert und trainiert – und das ganz ohne Schmerzen. Krafttraining gehört dabei genauso zum Sport wie lässiges Seilspringen. Jede Muskelpartie wird angesprochen. Ein netter Nebeneffekt: Im Workout kann man Stress und Aggressionen abbauen. Wer sich im Boxen ausprobieren will, kann sich im Karlsruher Karstadt Sports mit der nötigen Ausrüstung eindecken – von Boxhandschuhen bis zum Box-Sack. Dazu gibt es noch ein eigenes Boxevent: Die Boxer vom Karlsruher Club Boxring 46 zeigen beim Showkampf, was sie alles drauf haben – natürlich im eigens dafür errichteten Boxring in der Filiale. Der genaue Termin für das Box-Event wird noch bekannt gegeben.

Weitere Infos: www.boxring46.de

American Football

Zum Superbowl, dem Finale der US-Football-Profiliga, steht traditionell ganz Amerika kopf. Schon seit einiger Zeit sitzen auch die deutschen Sport-Fans in dieser ganz besonderen Nacht vor dem Fernseher und feiern die Superbowl–Party. Die Karlsruher Karstadt-Kunden bekommen eine Football-Mannschaft zum „Anfassen“ und Mitmachen. Die Badener Greifs, das Karlsruher Football-Team, kommen in die Karstadt Sports-Filiale und sorgen im Erdgeschoss für die Football-Party. Es wird getackelt und geworfen, was das Zeug hält. Wenn die Spieler und das Trainerteam der Karlsruher Footballer ihren Sport präsentieren, hoffen sie auch darauf, das Interesse zu wecken. Nicht nur Zuschauer sind bei den Heimspielen auf dem Sportplatz des ASV Grünwettersbach immer willkommen, die Mannschaften der Badener Greifs würden sich auch über neue Spieler freuen. Egal ob bei den Senioren, die in der Landes-liga Baden-Württemberg spielen, oder bei den Jugendteams U 13, U 15, U 17 und U 19: Neue Footballer werden sehr gerne aufgenommen. Einfach den Trainer ansprechen und ein Probetraining vereinbaren. Das Football-Event startet zeitgleich am ersten Februarwochenende 2018 mit dem  Superbowl: am 3. Februar.

Weitere Infos: www.greifs.de

KSC-Event

Ganz gleich ob Zweite oder Dritte, wahre Liebe kennt keine Liga. Nicht nur Karstadt Sports hält als Wildparkpartner weiter zum Karlsruher SC, auch die Fans haben beim Trainingsauftakt des KSC beeindruckend ihre Solidarität gezeigt. Rund 2.500 Anhänger begrüßten das neue Team im Wildpark. „Alle gemeinsam in Richtung Aufstieg“ heißt nun die Mission, die man am besten mit dem neuen Trikot des KSC unterstützen kann. Auch bei Karstadt Sports gibt es natürlich das neue KSC-Trikot, das in dieser Saison auch der Meisterschaftsstern ziert – ein absolutes Muss für jeden eingefleischten KSC-Fan. Der Meisterschaftsstern ist ein Novum. Denn in der Dritten Liga erhalten die Teams für jede gewonnene Meisterschaft einen Stern über dem Vereinslogo. Steigt der KSC auf, darf er ihn in Liga zwei nicht mehr tragen. Also schnell zugreifen und am besten bei der Autogrammstunde im Karstadt Sports signieren lassen. Denn die Mannschaft wird auch zu einer Autogrammstunde in die Filiale kommen. Dann dürfen sich große und kleine Fußball-Fans auf die KSC-Mannschaft rund um Kai Bülow, Dominik Stroh-Engel und Dirk Orlishausen freuen und  die vielen neuen Spieler kennenlernen. Und sich von Profis Tipps und Tricks fürs eigene Fußballspiel holen!

Weitere Infos: www.ksc.deTrikots bei Karstadt Sports: www.karstadtsports.de

Fußball Zweikampf
@ Designpeople

Trikotsätze

Löchrige Stutzen, Trikots mit verblassenden Rückennummern – klar, nach vielen Hartplatzspielen und Grätschen auf Kunstrasen ist dieser Verschleiß über die Saison kaum vermeidbar. Also gibt es neue Klamotten, aber welche genau? Ein Knaller wäre es doch, wenn alle wie ein Profi-Fußballteam mit einheitlichen Trikots, verziert mit Sponsorenlogo, auf dem Platz auflaufen! Oder sich schon beim Training mit Anzügen, Jacken und anderen Teamsportartikeln als Team zeigen!

Wer also seinen Nachwuchs ebenso professionell ausstatten möchte wie die Drittliga-Fußballer vom Karlsruher SC, ist im Karlsruher Karstadt Sports genau an der richtigen Adresse. Ob Adidas, Nike, Puma oder Jako: Für die Bestellung eines Trikotsatzes, bestehend aus Trikots, Shorts und Stutzen, gibt es ab zehn Junior-Spielern plus Torwart bis zu 60 Prozent Rabatt. Die komplette Mannschaftsausrüstung kann mit dem Logo des Karstadt-Sponsoring-Partners verziert werden. 30 Prozent übernimmt Karstadt Sports, die andere Hälfte der Sponsor. Im Jugendbereich ist der Karstadt-Partner die Deutsche Telekom, bei den Seniorenteams über 18 Jahre ist Tipico der Sponsor. Auch Anzüge, Sweatshirts, Regenjacken und andere Artikel lassen sich passend dazu konfigurieren. 40 Prozent gibt es bei den Off-Pitch-Artikeln mit Sponsorenlogo im Kinder- und Jugendbereich, bei den Erwachsenen sind es noch ganze 30 Prozent.

Jugendtrainer oder Leiter sind herzlich willkommen, die Angebote durchzustöbern oder sich in der Karlsruher Filiale beraten zu lassen. Die Jugendmannschaft der SG Siemens profitiere bereits von der Kooperation mit Karstadt Sports, freut sich auch Ansprechpartner bei Karstadt Sports Teamsport, Andreas Barth. Wer weitere Informationen dazu braucht oder einen Trikotsatz konfigurieren möchte, kann sich an Andreas Barth unter Telefon: 0721 / 570 445 – 267 wenden!

Reguläre Marken und Fußballequipment bei Karstadt Sports unter: www.karstadtsports.de