Ob kleine oder große Brüste, ob Jogging, Yoga oder Kickboxen – ein Sport-BH ist Pflicht. Aber warum eigentlich? Finde heraus, wofür ein Sport-BH gut ist, welche Passform du brauchst und wie du den richtigen Sport-BH für dein Workout findest. Gemeinsam mit Sport-BH Expertin Jelena von adidas präsentieren wir euch die besten Tipps und Tricks.

Für Sportlerinnen ist er der wohl wichtigste Bestandteil der Trainingsausrüstung: ein Sport-BH, der gut sitzt und genau für deinen Sport gemacht ist. Vielen ist die Suche nach dem perfekt passenden Sport-BH vielleicht schon bestens vertraut. Je nach Größe deiner Brust, Statur und Sportart können ganz unterschiedliche Modelle passend sein.

Deshalb brauchst du einen Sport-BH

Beim Sport sind deine Brüste einer anderen Belastung ausgesetzt als im Alltag: Deine Brust kann sich beim Sport ohne einen Sport-BH bis zu 21cm bewegen, da sie lediglich aus Drüsengewebe und Fett besteht. Bei Auf- und Ab-Bewegungen kommt es zu Zug- und Dehnungsbelastungen, die auf die umliegende Haut und das Bindegewebe der Brust einwirken. Dadurch kann es – ohne Sport-BH – zu Rissen in Haut und Bindegewebe und sogar zu Schmerzen führen. Ein Sport-BH kann dies abmildern oder sogar verhindern.

Der perfekte Sport-BH sitzt eng und ist trotzdem bequem.

Das muss dein Sport-BH können

Die wichtigste Funktion des Sport-BHs ist der Halt. Er muss eng, aber bequem sein und Schweiß gut an die Oberfläche des Gewebes transportieren. Was nützt dir der schönste Sport-BH, wenn er kneift und du auch noch ständig an ihm herumzupfen musst? Achte also beim Kauf auf Folgendes:

  • Anschmiegen sollte er sich wie eine zweite Haut.
  • Unterstützen sollte er dich, damit du schmerzfrei trainieren kannst.
  • Atmungsaktiv sollte er sein.
Macht jede Bewegung mit – der adidas „All me“.

Die verschiedenen Sport-BH-Kategorien

Um deinen perfekten Sport-BH zu finden, brauchst du Beratung. Generell gilt: Je größer und schwerer die Brust, desto mehr Halt muss dein Sport-BH dir geben. In Sachen Sport entscheidet die Belastung deines Workouts über den nötigen Stützgrad deines Sport-BHs. Du meinst, den perfekten Sport-BH gefunden zu haben? Ja oder Nein? Unsicher? Nun, das macht nichts, denn die meisten Frauen wissen es nicht oder sind noch auf der Suche. Um dir die Suche zu erleichtern, eine kurze Einweisung in das adidas Sport-BH Sortiment.

Adidas teilt seine Sport-BHs zunächst in zwei Kategorien: Kompression und vorgeformten Cups. Der Unterschied ist, dass Kompression-Sport-BHs die tendenziell kleinere Körbchengröße an den Köper drücken und somit die Brustbewegung vermeiden. Frauen mit größerer Brust sollten eher zum BH mit vorgeformten Cups greifen, denn hier wird durch das aufteilen des Brustvolumens in die beiden Cups die Brustbewegung reduziert. Also, der Fokus ganz klar: Wir wollen die Brustbewegung und die dabei entstehenden Schmerzen reduzieren!

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Sportart. Bei intensiven Workouts wie z.B. CrossFit, bei dem man sich komplett auf den Sport konzentrieren muss und sich auf seinen Sport-BH verlassen will, ist ein BH mit starkem Halt, den vorgeformten Cups und seinen verstellbaren Trägern aus der Reihe „Stronger for it“ der passende.

Ist es aber das Gerätetraining im Fitnessstudio und der gelegentliche Lauf auf dem Laufband, der mittleren Halt erfordert, kann es auch ein BH aus dem mittleren Kompressionsbereich mit einem Racerback aus der Serie „Dont Rest“ sein.

Wenn du Yoga oder Pilates machst und komplett auf dich und deinen Körper fokussiert bist und volle Bewegungsfreiheit wünschst, dann ist ein „All Me“-BH mit leichtem Halt und seinen schmalen und verstellbaren Trägern dein perfekter Begleiter.

All ME: Niedriger Support (Yoga, Pilates, Fitnessstudio)
DON’T REST: Mittlerer Support (Nordic Walking, Zumba, Ballsportarten)
STRONGER FOR IT: Starker Support (Laufen, Kampfsport)

Ein eingeengtes Gefühl mit Druckstellen ist von gestern mit dem „Stronger for it“ Soft Bra.

So findest du den perfekten Sport-BH

  1. Jede Frau ist anderes gebaut. Jede von uns übt einen anderen Sport aus. Zunächst orientierst du dich an deiner normalen BH-Größe, das heißt deinen Unterbrustumfang (65, 70, 75…) und auch deine Körbchengröße (A, B, C…). Solltest du dir nicht sicher sein, nimm ein Maßband. Ob du eine leichte, mittlere oder starke Unterstützung brauchst, richtet sich nach deiner BH-Größe.
  2. Dann wähle dein Aktivitätslevel. Hier gibt es 3 verschiedene Intensitäten. Du solltest also nicht den gleichen BH zum Yoga und zum Seilspringen tragen.

So pflegst du deinen Sport-BH

Du hast ihn endlich gefunden, deinen perfekten Sport-BH. Nun willst du ihn hegen und pflegen. Wasche ihn nach jedem Training, denn Schweiß kann das Material angreifen. Am besten in einem Waschbeutel. Falls du Pads hast, nimm sie vorher heraus und wasch sie separat im Waschbeutel mit. Du kannst deinen Sport-BH in der Regel bei 30°C im Feinwaschgang waschen, manche Sport-BHs halten bis zu 60°C aus. Zur Pflege reicht ein flüssiges Colorwaschmittel. Achtung: Verwende auf keinen Fall Weichspüler! Dieser kann das Funktionsgewebe zusetzen und verkleben. Du möchtest auf Nummer sicher gehen? Dann bleibt nur die Handwäsche. Trocken wird dein BH am liebsten an der frischen Luft – und dank des funktionellen Materials dauert es auch nicht lang.

Ein Sport-BH ist beim Workout unverzichtbar – egal bei welcher Sportart.

Kein Dream-Team für immer

Nach ein bis zwei Jahren gibt dir dein Sport-BH wahrscheinlich nicht mehr den optimalen Halt – je nachdem, wie häufig und intensiv du ihn nutzt. Ausgeleierte Träger sind nicht mehr optimal und es Zeit für einen Neuen. Wie gut, dass wir so gerne shoppen gehen. 😉 Deine BH-Expertin ist in jedem Karstadt Sports Store vor Ort, deswegen keine Scheu und fragt nach einer Beratung! Hast du deinen perfekten Sport-BH gefunden, steigt auch die Motivation und die Lust ihn zu testen. Ganz bestimmt. Also, ready to go?!

Unser Fazit: Ein Sport-BH ist unverzichtbar – egal, ob du zum Yoga gehst oder dich beim CrossFit auspowerst. Wenn du weißt, worauf du achten musst, findest du das richtige Modell mit besten Support und jeder Menge Tragekomfort. Eine Sporthose plus Sweatjacke in coolem Design und dein Look ist fertig – jetzt kannst du dich ganz auf dich konzentrieren!