Das herbstliche Schmuddelwetter ist für uns kein Grund, die Laufschuhe nicht zu schnüren. Hier findest du 7 Gründe, warum Laufen gerade im Herbst am besten ist.

Als Sportler kennst du das. Den ganzen Sommer über hast du viel trainiert, aber jetzt verabschiedet sich deine Motivation langsam aber sicher in den Winterschlaf. Es wird früher dunkel, das Wetter ist nasskalt und dein innerer Schweinehund steht winkend auf der Matte. Hier findest du unsere Tipps, warum du jetzt erst recht Laufen gehen solltest:

1. Es sind weniger Läufer unterwegs

Der Herbst ist die perfekte Jahreszeit zum Laufen, vor allem zum Einstieg oder Wiedereinstieg. Denn sobald der Sommer vorbei ist, sind die Schönwetterläufer auch weg. Du wirst nicht mehr alle paar Meter förmlich umgerannt, weil gerade alle das Laufen für sich entdecken, um in Form zu kommen.

2. Perfekte Konditionen für deinen Rekord

Kalt und ungemütlich klingt nach den perfekten Konditionen? Ja, die kühleren Temperaturen im Herbst sind optimal für dein Lauftraining. Weder Hitze noch die heiße, feuchte Sommerschwüle machen deinem Körper zu schaffen. Ebenso dehydrierst du weniger schnell. Wunder dich also nicht, wenn du ohne viel Anstrengung deine Laufperformance verbesserst ;-).
Tipp: Neben den angenehmen Temperaturen ist die Luft auch viel klarer. Um deine Atemwege zu schützen und Infekten vorzubeugen, solltest bei kalten Temperaturen, durch die Nase atmen. So kommt die Luft erwärmt und gereinigt in deinen Bronchien an.

3. Die schöne Herbstlandschaft

Goldgelb, Weinrot, Grasgrün – satte Farben soweit das Auge reicht. Frische Morgenstunden wecken deine Lebensgeister. Kühle Abende machen den Kopf frei und das bunte Laub auf dem Boden verzaubert. Zu einem Herbstlauf gehört auch in Pfützen zu springen und durch raschelndes Laub zu laufen. Die Natur ist im Herbst unglaublich spannend, lass dir das nicht entgehen!

4. Laufen im Herbst stärkt das Immunsystem

Sobald die Heizkörper wieder aufgedreht werden, freuen sich die Erkältungsviren, die gerne von einem zum nächsten hüpfen. Jeder Meter, den du an der frischen Luft läufst, kurbelt dein Immunsystem an. Der optimale Schutz!

5. Bring Abwechslung in deine Laufrunde

Immer die gleiche Runde kann die Lust am Laufen mindern. Möchtest du Abwechslung in dein Training bringen? Jetzt ist die beste Zeit, um neue Wege zu erkunden und Off-Road zu laufen. Also suche dir neue Strecken!
Tipp: Such dir eine regionale Trailrunning-Laufgruppe, die können dir die besten Strecken für deinen ersten Trail-Run zeigen oder gleich mitlaufen.

6. Fit für den nächsten Sommer

Der Herbst eignet sich perfekt für dein Lauftraining, um entspannt an deiner neuen Bestzeit oder mit gezielten Ausdauer- und Krafttraining an deiner Bikinifigur zu arbeiten.

7. Zeit für eine neue Routine

Oktober ist der eigentliche Start eines neuen Sportjahres. Leg jetzt los und ändere deine Alltagsroutine. Sobald Laufen zu einer Gewohnheit geworden ist, wird es einfacher, immer wieder in deine Laufschuhe zu schlüpfen. Und wenn es dir mal schwer fällt, belohne dich nach einem Lauf mit einer heißen Dusche, einem Tee und einer leckeren Nascherei.

Wir hoffen, dass dir diese Tipps helfen, auch in der dunklen Jahreszeit zu laufen. Neben der richtigen Einstellung motiviert auch das passende Outfit, daher schau gern auch online oder in deiner Filiale vorbei. Vielleicht kann dich das ein oder andere Produkt – wie ein neuer Laufschuh oder reflektierende Kleidung – überzeugen. Wir empfehlen dir für dein Training im Herbst und Winter aufzurüsten. Denn es ist nicht nur dunkel, sondern auch kalt, sodass das Laufen unsicherer und anspruchsvoller wird. Für mehr Sichtbarkeit und dadurch Sicherheit im Dunkeln, haben wir viele Produkte mit Reflektoren. Ready to run? Es „herbstelt“ bereits, also los geht’s!